lightup

Rebranding einer Organisation im Kampf gegen den Menschenhandel.

Strategie, Design
lightup_media_hero

Die Herausforderung

Die Auftraggeber - drei Länderorganisationen der vormaligen Dach-NGO "Freethem" - wollten gemeinsam den Sprung wagen und sich zu einer eigenständigen Organisation zusammenschließen. Die Zielsetzung des Rebranding Prozess war es, den Geist der Organisation zu wahren, ihre Identität zu schärfen und aus und um diesen Kern herum eine neue Marke zu entwickeln.

lightup_media_01
lightup_media_02

Unser Zugang

Der Branding Prozess bewegte sich im Spannungsfeld zwischen einer starken, geteilten Identität als internationale Bewegung, und zugleich größtmöglicher Autonomie. Es sollte den einzelnen Länderorganisationen, ihren Textern und Designern, möglich sein, weitgehend eigenständig zu operieren um agil auf die Bedürfnisse ihres jungen, trendbewussten Publikums reagieren zu können.

Bei der Entwicklung von Logo und Markennamen gingen wir von der bewusst positiven Herangehensweise des Teams an das sperrige Thema Menschenhandel und sexueller Ausbeutung aus. Dieser Ansatz wurde auch im Bezug auf die weiteren Elementen der visuellen Identität weiterverfolgt.

lightup_media_04

Das Brandbook

Im Zentrum des lightup-Projektes stand inhaltliche Arbeit - umso mehr, als die Länderorganisationen die Erstellung der grafischen und textlichen Inhalte selbst übernehmen würden. Es wurde daher großes Augenmerk auf das Brand Book gelegt, als ein Schlüsselelement bei der Vermittlung der Tonalität und Markenpersönlichkeit an die Texter und Designer der einzelnen Länderorganisation.

lightup_media_06
lightup_media_07

Differenzierung der Zielgruppen

Die stark heterogenen Zielgruppe von lightup setzt sich aus zumindest zwei großen Untergruppen zusammen: Sozial engagierten und zugleich trendbewussten junge Menschen mit einem durchschnittlichen Alter von Fünfundzwanzig auf der einen Seite und Unterstützer und Spender mit dem wesentlich höheren Durchschnittsalter von Fünfundvierzig auf der anderen Seite. Um den unterschiedlichen Blickrichtungen auch in der visuellen Kommunikation gerecht zu werden, wurde für die zweite Gruppe ein eigenes Farbschema entwickelt.

lightup_media_09
lightup_media_10
lightup_media_11